Terminkalender


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /data/web/1/000/090/984/367153/htdocs/joomla/plugins/jevents/jevfiles/jevfiles.php on line 1218

FRAU LENKE WOHNT HIER NICHT MEHR


Mietervertreibung im Frankfurter Westend 

Film von Edith Marcello, Michael Stadnik, Martin Brüggemann. 38 Minuten, 2014. In Zusammenarbeit mit der AG Westend.

  “… die Dörfer, Städte, Häuser, mit denen ein Mensch aufwächst, sind Teil seiner Lebensgeschichte…..Ich verstehe unter Heimaten Gebäude, die einen emotionalen Wert haben, weil sie an ihrem Ort verankert sind und diesen Ort begründen. Solche Bauten vermitteln uns das Gefühl, irgendwo dazuzugehören. Dieses Gefühl macht uns ruhig. Nimmt man  uns zu viele dieser Häuser weg, wird es ungemütlich…. Stattdessen baut man neu und verpflichtet die Entwürfe… vor allem dem Gedanken des Geldes. So werden Heimaten zerstört.” (Peter Zumthor, Architekt)

Die im Film beschriebenen Beispiele zeigen, dass Investoren und Spekulanten vor allem in Nachkriegshäusern ein profitsteigerndes Entwicklungspotential sehen.  Ein Investor im Westend hat dafür das Wort „wachküssen“ geprägt: die Gewinne scheinen märchenhaft zu sein. Kein Wunder, dass „Immobilienhaie“ gerade hier unterwegs sind. Nicht nur In den Amtsstuben wird das beschönigend „Gentrifizierung“ genannt.

: