Terminkalender

50 Jahre Kinderladenbewegung


zwischen antiautoritären Wurzeln und demokratischen Flügeln

Eine Veranstaltung der LAG Freie Kinderarbeit Hessen e.V.

LAG Kinderladen 50Jahre68

Im Zuge der 68er-Bewegung gründeten sich Kinderläden in Frankfurt/Main, Berlin und an anderen Orten. 50 Jahre später sind Kinderläden bzw. Elterninitiativen ein fester Bestandteil der deutschen Kindertageseinrichtungslandschaft – 8 % aller Kitas sind als Elterninitiativen organisiert.

Aus diesem Anlass beschäftigen uns Fragen wie:

  • Wieviel 1968 steckt noch in den heutigen Kinderläden/Elterninitiativen?

  • Wo sehen wir uns heute in der Tradition der frühen Kinderladenbewegung und wo nicht?

  • Warum bestehen die Läden noch, obwohl sich die gesellschaftlichen Verhältnisse doch so deutlich geändert haben?

  • Welche Wirkung auf die pädagogische Landschaft haben sie gehabt (und haben sie immer noch?)

Diesen Fragen wird in einem Podiumsgespräch mit Zeitzeugen und Menschen aus heutigen Kinderläden und Elterninitiativen nachgegangen. Die Perspektiven der Kinder, Eltern und Erzieher_innen aber auch der Wissenschaft und Verwaltung werden in eine sicher anregende Diskussion mit einfließen.

Moderation: Christian Füller
Input: Prof. Maike Baader (Universität Hildesheim)

: