Terminkalender

"Du hast keine Ahnung, Freund"


Lesung und Musik mit Diako Nahid

evros diako

Diako Nahid liest bzw. übersetzt in Improvisation aus seinen Aufzeichnungen zum Thema Flucht- seinen eigenen Erfahrungen und den Erfahrungen von Flüchtlingen, die in den letzten Jahren nach Deutschland gekommen sind. Deren Geschichten hat er als Dolmetscher kennengelernt und völlig anonymisiert in seine Improvisationen integriert. Die Grenzen zwischen seinen und den Geschichten anderer bleiben durch zahlreiche flash backs oft verschwommen.

Diako Nahid selbst kam vor über 20 Jahren nach einer abenteuerlichen Flucht aus dem iranischen Teil Kurdistans nach Europa und „warf den Anker hier in Frankfurt runter.“

Er stammt aus einer musikalischen Familie und macht Musik, er studierte Sprachwissenschaften und arbeitet als Dolmetscher und Übersetzer. Die Aufzeichnungen über seine Flucht schrieb er nieder, bevor die Erinnerungen verblassen - als er in einer deutschen Flüchtlingsunterkunft nahe der polnischen Grenze auf sein Asylverfahren warten musste. Dieses mehrsprachige Tagebuch beabsichtigt er ins Deutsche zu übersetzen und zusammen mit Zeichnungen, Bildern und Photos zu veröffentlichen. Als ein weiteres Projekt plant er, ein Buch über das Alevitentum in den Zagros-Gebirgen aus dem Persischen ins Deutsche zu übersetzen.

Bei Radio „Good Morning Deutschland“ macht Diako Nahid die Musiksendung "Orient trifft Okzident", die sich mit der musikalischen Begegnung der beiden Kulturräume in den letzten 100 Jahren beschäftigt.

: